PIWI in Ihrer Stadt

PIWI-Kinderbuch auch für Ihre Stadt

PIWI, der Held dieser Geschichte, die erzählt, wie der Müll ins Meer gelangt, was der Müll dort bewirkt und was wir alle dagegen tun können, könnte seine Reise auch in Ihrer Stadt beginnen.

Warum sollte seine Reise in Ihrer Stadt starten?

  • Durch die Wiedererkennung und Identifikation mit bekannten Örtlichkeiten können Ihre Aktionen und Programme hin zu einer unvermüllten und sauberen Stadt noch besser in Ihrer Bildungs – und Bewusstseinsarbeit integriert werden.
  • Kinder im Grundschulalter, aber auch deren Begleitpersonen in Familie und Schule können den Weg des Mülls „ortsnah“ verfolgen.
  • Kinder können Handlungsweisen erkennen, die in ihrem Umfeld zu Vermüllung führen.
  • Kinder können selbst gegen die Vermüllung vorgehen und zu einer positiven Veränderung beitragen, alles bezogen auf die Gegebenheiten in ihrer eigenen Stadt.

Die Identifikation der Kinder mit der Hauptfigur kann zur Grundlage werden, bewusst, nachhaltig und eigenverantwortlich handeln zu wollen.

Berlin – unser Referenzprojekt

Diese zuvor genannten Erfahrungen haben wir schon erfolgreich in Berlin gemacht:

Das Bilderbuch „PIWI und die Plastiksuppe“ wurde, ermöglicht durch die Förderung der Stiftung Naturschutz Berlin und Trenntstadt Berlin, in Text und teilweise in der Grafik so geändert, dass die Reise nun in Berlin beginnt und entlang des Wasserweges über Spree, Havel, Elbe bis in die Nordsee nachverfolgt werden kann. Durch diese Förderung wurde der Druck und die Verteilung des Buches finanziert.


Bildergalerie „PIWI und die Plastiksuppe“ aus unserer Berliner Ausgabe:


Das Buch wurde in hoher Auflage gedruckt und an Grundschulen, Kitas und außerschulischen Lernorten kostenfrei abgegeben. Viele Erzieher*innen, Pädagog*innen und Umweltpädagog*innen nutzten diese Angebot und bearbeiteten (und bearbeiten weiterhin) mit ihren Kindern diese Thematik auf individuelle Weise.

Auf unserer Projekthomepage finden Sie dazu weitere Angebote an Materialien und Ideen zur Vermittlung.

Und wie kommt PIWI nun zu Ihnen?

Planung des gemeinsamen Projektes

Wir stimmen uns zunächst mit Ihnen über die Höhe Ihres Förderbudgets ab, schlagen mögliche Verteilwege der Bücher an die Kinder vor, legen gemeinsam Verantwortlichkeiten für das Projekt fest und erstellen mit Ihnen daraufhin eine Projektplanung, in der wir den geplanten Zeitrahmen und  vorgesehenen Projektetat festhalten.

Anpassung des Buches für Ihre Stadt

Für die Erstellung des PIWI-Kinderbuches für Ihre Stadt sehen wir folgende Aufgabenteilung vor:

  • Wir passen das Buch an einigen Stellen in Text und Grafik an, wie im Berliner Beispiel (Download PDF für Berliner Ausgabe, 10MB) zu sehen.
  • Sie teilen uns dazu mit, welche typischen, stadtspezifischen Bilder und Texte im Buch eingefügt werden sollen.
  • Dazu liefern Sie uns das Bildmaterial und Textbausteine (wo die Reise beginnen/enden soll, welche stadtspezifischen Infos zu Abwasser, Müllentsorgung wichtig sind usw.).
  • Wir erstellen die Grafiken und Texte und bereiten alles für einen Druck des Buches vor.
  • Bei Bedarf vermitteln wir den Druck durch eine Qualitätsdruckerei, mit der wir seit Jahren sehr erfolgreich zusammen arbeiten.
  • Die Verteilung der Bücher erfolgt gemäß der festgelegten Verteilwege durch Sie oder einen Ihrer Partner

Wenn PIWI nun Ihre Neugierde und Interesse geweckt hat, kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Infos auszutauschen.

Ihr PIWI-Team


Fragen und Antworten zum PIWI-Kinderbuch

 

Wie ist das Buch entstanden?

Nach längerer Recherche fanden wir kein deutschsprachiges Buch für Kinder im Grundschulalter zu dem Thema Meeresmüll.

Deshalb wurde ein Konzept für ein Bilderbuch zunächst im Rahmen einer Fachkonferenz vorgestellt. Dort war das Interesse sehr groß. Schließlich konnten wir im Rahmen der Verbändeförderung ein Bildungsprojekt konzipieren, das sowohl ein Bilderbuch als auch weitere Materialien enthalten sollte.

Ziel war es, das Problem der Vermüllung von Gewässern kindgerecht darzustellen. Außerdem sollte Kindern und weitere Multiplikatoren (Eltern und Lehrkräfte) anschaulich dargestellt werden, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur möglich ist.

In zahlreichen positiven Kommentaren und Berichten von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen wurde uns mitgeteilt, dass dieses Ziel erreicht wurde.


Wieviele Bücher wurden bislang gedruckt und verteilt?
  • 120.800 deutschsprachige Bücher in 7 Auflagen
  • 75.000 Bücher davon im Rahmen der 5. Auflage (Berliner Sonderauflage) an Berliner Kinder
  • 2015 erschien die erste Auflage
  • 2017 wurden zusätzlich 2.000 englischsprachige Bücher gedruckt und versendet

Wer waren die bisherigen Partner und Förderer?

Initial wurde das Projekt vom Umweltbundesamt gefördert. Für weitere Auflagen konnten neben dem Umweltbundesamt mit der Stiftung Naturschutz Berlin und Trennstadt Berlin, der ETN-Stiftung (Europäische Tier- und Naturschutz-Stiftung), der Umweltservice Bochum GmbH (USB) und das Saarländische Schulamt weitere Partner und Förderer je Auflage gewonnen werden.

Logos der Förderer und Partner von "PIWI und die Plastiksuppe"
Förderer und Partner von „PIWI und die Plastiksuppe“

An welche Altersgruppe von Kindern richtet sich das Buch?

Das Buch ist für Kinder im Grundschulalter geeignet. Die Vermittlung der Inhalte sollte von Erwachsenen (Pädagogen, Eltern etc.) begleitet werden.


Ist das Buch werbefrei?

Ja. Das Buch ist Teil eines vom Umweltbundesamt geförderten Bildungsprojektes und wurde bereits mehrfach aktualisiert, um alle wissenschaftlichen Entwicklungen zu diesem Thema zu berücksichtigen.


Gibt es das Buch auch auf Englisch oder in anderen Sprachen?

Wir haben eine englische Version, die wir als Download (PDF) anbieten können. Eine französische, niederländische sowie rumänische Version des Buches ist derzeit in Arbeit.