Menü
und die Plastiksuppe

Kugel-Geschicklichkeitsspiel

Hier folgt die Beschreibung für die Erwachsenen. Und Euch kann ich nur sagen, dass es total Spaß macht, die Meeresschildkröte duch Ziehen an den Bändern über das Brett zu leiten und ganz doll aufzupassen, dass man den Löchern nicht zu nahe kommt, denn dann fällt die Kugel herunter und man ist raus....

Das Spiel erfordert manuelle Geschicklichkeit beim Bewegen einer Spielfigur durch das Ziehen an zwei Seilen über ein vertikal-schräg stehendes Spielfeld, wobei ein vorgegebenes Ziel (Quallen-Loch) zu erreichen ist. Die Spielfigur enthält eine Metallkugel, die in Ausschnitten im Spielfeld fallen kann, wenn die Spielfigur zu nah an diese Ausschnitte heran kommt. Wenn die Kugel in diese Ausschnitte fällt, hat der Spieler verloren. Ziel ist es, die Kugel der Figur in das Zielloch (Qualle) zu bringen.

Es können maximal 4 Kinder an zwei gegeneinander aufgestellten Spielfelder gegeneinander spielen, minimal je ein Kind an einem Spielfeld. Der Schwierigkeitsgrad ist bei allen Spielfeldern gleich. Das Spiel kann mit oder ohne Wettbewerbscharakter gespielt werden.

Die Geschichte der Aktion ist: die Meeresschildkröte möchte ihre Lieblingsspeise, eine Qualle, fressen, aber auf dem Weg dorthin sind lauter Gefahren in Form von Plastiktüten, die fast wie Quallen aussehen, zu umgehen.

Dieses Geschicklichkeitsspiel soll spielerisch das Thema nochmals festigen und könnte zum Ausklang einer Schulstunde genutzt werden können.

Kugelgeschicklichkeits-Spiel